Archivinformationen - Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Dr. Ulrich S. Soénius
Strasse Postanschrift: Unter Sachsenhausen 10-26 (Besucheradresse: Gereonstraße 5-11, 50670 Köln)
Postleitzahl, Ort 50667 Köln
Land Deutschland
Telefon 0221 1640 800
Fax 0221 1640 829
E-Mail rwwa@koeln.ihk.de
 
Details:
Unternehmen Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln
Erfasster Zeitraum von: 1500 bis: 2013
Branchen Alle Branchen
Internet http://www.rwwa.de
Online Recherche http://faust.ihk-koeln.de
Aktualisiert am 07.02.2017

Inhalt:

Die Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln (RWWA) verwahrt rund 560 historische Aktenbestände aus Kammern, Unternehmen und Verbänden sowie Nachlässe und stellt diese nach ihrer Erschließung der Forschung zur Verfügung. Zugleich ist das RWWA eine Spezialbibliothek zur regionalen Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Unternehmensgeschichte wird außerdem durch eine umfangreiche Sammlung von Firmenfestschriften aus ganz Deutschland dokumentiert.Getragen wird das Archiv von den Selbstverwaltungsorganisationen der gewerblichen Wirtschaft des Rheinlands, insbesondere der Industrie- und Handelskammer zu Köln. Das RWWA blickt selbst auf eine über 100-jährige Geschichte als Sammel- und Forschungsstätte zurück. Gegründet wurde das älteste regionale Wirtschaftsarchiv der Welt bereits 1906. Bestände des RWWA in Auswahl: Selbstverwaltungsorganisationen der Wirtschaft- Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Berlin/Bonn (Abt. 181)- Zentralverband des Deutschen Handwerks, Berlin (Abt. 350)- Industrie- und Handelskammern des Rheinlands (Aachen, Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Koblenz, Köln, Krefeld, Trier und Wuppertal)- Handwerkskammer Aachen, Aachen (Abt. 393)Unternehmen- Deutz AG, Köln (Abt. 107)- Duisburger Kupferhütte AG, Duisburg (Abt. 66)- Johann Maria Farina gegenüber dem Jülichs-Platz, Köln (Abt. 33)- Gutehoffnungshütte Aktienverein, Oberhausen (Abt. 130)- Metallhütte Duisburg, Duisburg (Abt. 355)- Muelhens KG, Köln (Abt. 162)- L. & C. Steinmüller Dampfkesselfabrik, Gummersbach (Abt. 112)- Stollwerck AG, Köln (Abt. 208)- Otto Wolff AG, Köln (Abt. 72)Verbände, Vereine und sonstige Institutionen- Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft, Köln (Abt. 175)Nachlässe- Dr. Franz Greiß, Köln (Abt. 127)- Dr. Bernhard Hilgermann, Köln (Abt. 1d)- Eugen Langen, Köln (Abt. 7)- Dr. Mathieu Schwann, Bergisch Gladbach (Abt. 24)

Literatur zum Archiv:

Ulrich S. Soénius: Zukunft im Sinn - Vergangenheit in den Akten. 100 Jahre Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv zu Köln (Schriften zur rheinisch-westfälischen Wirtschaftsgeschichte, Bd. 45), Köln 2006.

Zugang zum Archiv:

Das Archiv ist der interessierten Öffentlichkeit innerhalb der für öffentliche Archive geltenden Benutzungsbedingungen zugänglich, es ist jedoch zuvor ein Benutzungsantrag zu stellen.Die Benutzung ist kostenlos. Für besondere Dienstleistungen wie Erstellung von Kopien oder Repros sowie Recherchen erheben wir jeweils Entgelte, die sich nach unserer Entgeltordnung bemessen. Die Bestellung von Reproduktionen fotografischer Quellen bedarf eines gesonderten Antrags.Es findet generell keine Ausleihe von Büchern, Zeitschriften und Archivalien statt. Sie können nur vor Ort zu unseren Öffnungszeiten eingesehen werden.Öffnungszeiten:Mo-Do 9:00 - 16:30 Uhr Fr 9:00 - 15:30 Uhr