Archivinformationen - Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Dr. Karl-Peter Ellerbrock
Strasse Märkische Straße 120
Postleitzahl, Ort 44141 Dortmund
Land Deutschland
Telefon 0231 5417 297
Fax 0231 5417 117
E-Mail wwado@dortmund.ihk.de
 
Details:
Unternehmen Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv
Erfasster Zeitraum von: 1600 bis: 2010
Branchen Alle Branchen
Internet http://www.archive.nrw.de/wirtschaftsarchive/WWADortmund/wir_ueber_uns/index.php
Online Recherche http://www.archive.nrw.de/LAV_NRW/jsp/bestand.jsp?archivNr=4
Aktualisiert am 28.04.2016

Inhalt:

Das Westfälische Wirtschaftsarchiv in Dortmund (WWA) wurde 1941 von der Wirtschaftskammer für Westfalen und Lippe gegründet, seit 1969 besteht es als Stiftung privaten Rechts. Seine Träger sind die IHK zu Dortmund und die sieben weiteren Industrie- und Handelskammern in Westfalen und Lippe, die vier westfälischen Handwerkskammern, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, das Land Nordrhein-Westfalen, die Stadt Dortmund, der Sparkassenverband Westfalen-Lippe und die Gesellschaft für Westfälische Wirtschaftsgeschichte.

Das WWA ist die regionale Dokumentationsstelle für die Wirtschaft in Westfalen und Lippe. Es verwahrt in etwa 700 Beständen ca. 10.000 laufende Meter Archivgut von Unternehmen, Kammern, Verbänden und Persönlichkeiten (Nachlässe) der Wirtschaft. Im Rahmen der Archivpflege berät das WWA Firmen, Verbände und Privatpersonen beim Aufbau und der Führung eigenständiger Archive. Das WWA kooperiert außerdem mit unterschiedlichen Forschungseinrichtungen und gibt wissenschaftliche Publikationen über seine Bestände und wirtschaftswissenschaftliche Themen heraus. Dazu zählen u. a. drei Schriftenreihen (Veröffentlichungen der Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv, Untersuchungen zur Wirtschafts-, Sozial- und Technikgeschichte, Kleine Schriften der Gesellschaft für Westfälische Wirtschaftsgeschichte).

Die Spezialbibliothek des Archivs (Präsenzbestand) umfasst rund 45.000 Bände. Schwerpunkte sind die regionale Wirtschafts- und Sozialgeschichte sowie Firmenfestschriften, historische Statistiken und Werkszeitschriften. Verschiedene Periodika reichen bis weit ins 19. Jahrhundert zurück.
Darüber hinaus verfügt die WWA-Bibliothek über Spezialliteratur u. a. zum Handwerk und zur Handwerksgeschichte (u. a. sog. Wernet-Bibliothek), zur Geschichte der Montanindustrie und der Brauwirtschaft.

Zur Beständeübersicht s. Homepage des WWA.

Literatur zum Archiv:

Dascher, Ottfried (Hg.), Das Westfälische Wirtschaftsarchiv und seine Bestände, bearb. von Wilfried Reininghaus, Gabriele Unverferth, Klaus Pradler, Horst Wermuth und Ottfried Dascher, München/London/New York/Paris 1990.

Soll und Haben. Geschichte und Geschichten aus dem Westfälischen Wirtschaftsarchiv, hg. von Ottfried Dascher, Wilfried Reininghaus, Gabriele Unverferth, Dortmund 1991.

Ellerbrock, Karl-Peter, Quellen zur Geschichte des Nationalsozialismus im Westfälischen Wirtschaftsarchiv, in: Archiv und Wirtschaft 2 (1999), S. 70-80

Ellerbrock, Karl-Peter, Der Filmbestand im Westfälischen Wirtschaftsarchiv, in: Industrie-Film Ruhr ‘01, Essen 2001, S. 54-55

Westfalen und die Welt. Drei Jahrhunderte Geschichte in Bildern und Dokumenten aus dem Westfälischen Wirtschaftsarchiv, hg. von Karl-Peter Ellerbrock und Ralf Stremmel mit Beiträgen und unter Mitarbeit von Tanja Bessler-Worbs, Margit Braun, Ottfried Dascher, Barbara Gerstein, Susanne Kalthoff, Britta Leise, Udo Pehl, Klaus Pradler, Wilfried Reininghaus, Hans Schaarschmidt, Heinrich Tappe und Gabriele Unverferth, Münster 2002.

Ellerbrock, Karl-Peter, Wirtschaftsarchive in Deutschland: Zu den Anfängen und zur gegenwärtigen Rolle der regionalen Wirtschaftsarchive vor den Herausforderungen von Strukturwandel und Globalisierung, in: Archiv und Wirtschaft 1 (2005), S. 16-25

Zu publizierten Findbüchern und Publikationen des WWA s. Hompage des WWA.

Zugang zum Archiv:

Die Bestände des WWA können nach der geltenden Benutzungsordnung gebührenfrei vor Ort eingesehen werden; ein Benutzungsantrag ist zu stellen (das Formular steht auf der Homepage des WWA zur Verfügung). Um eine Anmeldung per Telefon bzw. per Mail mit Terminabsprache wird gebeten.
Die Spezialbibliothek des WWA kann als Präsenzbibliothek lediglich im Archiv selbst genutzt werden.
Adresse
Stiftung Westfälisches Wirtschaftsarchiv
Märkische Straße 120
D- 44141 Dortmund
Telefon: 0231-5417-297
Telefax: 0231-5417-117

wwado@dortmund.ihk.de
Öffnungszeiten
Montag-Mittwoch:
9 - 16 Uhr
Donnerstag:
9 - 18 Uhr
Freitag:
9 - 14 Uhr