Archivinformationen - Siemens Corporate Archives

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Dr. Frank Wittendorfer
Strasse Nonnendammallee 101
Postleitzahl, Ort 13629 Berlin
Land Deutschland
Telefon 0049 030 55881
Fax
E-Mail frank.wittendorfer@siemens.com
 
Details:
Unternehmen Siemens AG
Erfasster Zeitraum von: 1847 bis: 1985
Branchen Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen, Herstellung von Bestrahlungs- und Elektrotherapiegeräten und elektromedizinischen Geräten, Herstellung von elektrischen Ausrüstungen, Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen
Internet http://www.siemens.com/history/de/siemens_historical_institute/index.htm
Online Recherche nein
Aktualisiert am 29.09.2016

Inhalt:

Als zentrales Archiv am Unternehmenssitz Berlin hat Corporate Archives (1907 als Siemens-Archiv gegründet, seit 2011 Bestandteil des Siemens Historical Institute) den Auftrag, Informationen über die knapp 170-jährige Geschichte und Entwicklung des Unternehmens zusammenzuführen und zu dokumentieren. Der Schwerpunkt liegt auf Unterlagen des Aufsichtsrats, des Vorstands und der zentralen Unternehmenseinheiten, da anhand dieser Quellen alle wesentlichen Ereignisse, Abläufe und Zusammenhänge des Gesamtunternehmens nachvollzogen werden können. Stammgesellschaften: Siemens & Halske AG (1847-1966); Siemens-Schuckertwerke AG (1903-1966) sowie Elektrizitäts-Aktiengesellschaft vorm. Schuckert & Co., Nürnberg (bis 1903); Siemens-Reiniger-Werke AG (1925-1966); Siemens AG (seit 1966).Tochter- und Beteiligungsgesellschaften (Auswahl): Deutsche Grammophon GmbH, Berlin und Hannover (1932-1968); Gebrüder Siemens & Co., Berlin-Charlottenburg (1872-1928); Klangfilm GmbH (ab 1928); Kraftwerk Union AG (ab 1969); Protos Automobile GmbH (1908-1927); Siemens Bauunion GmbH (1921-1972); Siemens Kabel Gemeinschaft (1919-1941); Siemens Plania-Werke AG; Siemens Rheinelbe-Schuckert-Union (1913-1929); Telefunken GmbH (1903-1941); Vereinigte Eisenbahn-Signalwerke GmbH (ab 1896).Sondersammlungen: Briefe der Familie Siemens (ab 1830 / 7.000 Stück); Preislisten; Kataloge; Prospekte; Patente; Plaketten; Medaillen; Büsten; Fotos (750.000 Stück); Industrie-, Wirtschafts- und Werbefilme (ab 1926 / 3.000 Stück / 16mm, VHS, Betacam SP, Digital Betacam); Tonbänder (ab 1952); Schallplatten (ab 1933); Veröffentlichungen von Angestellten; Bibliothek (13.000 Bände); Festschriften; elektrotechnische Geräte und Produkte (17.000 Exponate).Digitale Archive: Briefe der Familie Siemens; Geschäftsberichte; Siemens-Zeitschriften; Chroniken der In- und Auslandsgeschäftsstellen; Publikationen; Presseinformationen; Fotos.

Literatur zum Archiv:

Sigfrid von Weiher, Traditionspflege im Hause Siemens im Spiegel der Geschichte seines Archivs; in: Tradition 2. Jg. 1957, S. 222–228; ders., 75 Jahre Siemens-Archiv; in: Archiv und Wirtschaft, 15. Jg. 1982, H. 2/3, S. 66–75; Lothar Schoen: Siemens-Museum und Siemens-Archiv. Quellen zur Geschichte der Elektrotechnik; in: Archiv und Wirtschaft, 20. Jg. 1987, S. 62–66; Wilfried Feldenkirchen, 100 Jahre Siemens-Archiv. 100 Jahre erfolgreiches History Marketing; in: Archiv und Wirtschaft 40. Jg. 2007, S. 177-184; Das Bildarchiv des Siemens Historical Institute; in: Stromzeiten. Pionierleistungen der Elektrotechnik. Fotografien aus dem Siemens Historical Institute, Berlin 2014, S. 262-265

Zugang zum Archiv:

Wichtiger Hinweis: Das Siemens Historical Institute zieht um!

Ab dem 1. Oktober 2016 ist das Siemens Historical Institute in Berlin-Siemensstadt ansässig. Bedingt durch die Umzugsvorbereitungen werden Anfragen an Corporate Archives ab sofort nicht mehr beantwortet. Darüber hinaus ist das Archiv bis einschließlich Dezember 2016 geschlossen. In dieser Zeit sind weder Besuche noch Recherchen möglich. Wir bitten um Ihr Verständnis.