Archivinformationen - Zentralarchiv der Rheinmetall AG

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Dr. Christian Leitzbach
Strasse Hohenstein 150
Postleitzahl, Ort 42283 Wuppertal
Land Deutschland
Telefon 0049 202 4292093
Fax 0049 202 2503240
E-Mail christian.leitzbach@t-online.de
 
Details:
Unternehmen Rheinmetall AG / Betreuer: cL historia
Erfasster Zeitraum von: 1889 bis: 2020
Branchen Grundstücks- und Wohnungswesen, Öffentliche Verwaltung, Verteidigung; Sozialversicherung, Herstellung von chemischen Erzeugnissen, Metallerzeugung und -bearbeitung, Herstellung von Metallerzeugnissen, Herstellung von Datenverarbeitungsgeräten, elektronischen und optischen Erzeugnissen, Herstellung von elektrischen Ausrüstungen, Maschinenbau, Herstellung von Kraftwagen und Kraftwagenteilen, Maschinenbau
Internet http://www.rheinmetall.com
Online Recherche nein
Aktualisiert am 07.05.2020

Inhalt:

Geschichte der Rheinmetall AG und ihrer Tochtergesellschaften seit 1889, insbesondere des Unternehmensbereiches Defence mit den besonderen Schwerpunkten Rheinmetall, Düsseldorf, und Oerlikon-Bührle / Oerlikon Contraves, Zürich. Geschichte der Jagenberg AG und ihrer Tochtergesellschaften mit Schwerpunkt auf den Jahren 1981 bis 2001. Geschichte der Pierburg GmbH, der Kolbenschmidt AG und der Rheinmetall Automotive AG sowie ihrer Tochtergesellschaften seit 1909.Historische Unterlagen zur Wehrtechnik, zur Papier- und Verpackungsmaschinentechnik sowie zur Automobilzulieferindustrie, insbesondere Vergasertechnik, Motorbauteuile wie Kolben, Zylinderkurbelgehäuse und Gleitlager sowie Elektromobilität, Historie der Schadstoffreduzierung im Automobilbereich.

Literatur zum Archiv:

Leitzbach, Christian: Rheinmetall. Vom Reiz, im Rheinland ein großes Werk zu errichten, Köln 2014

Leitzbach, Christian: Das Zentralarchiv der Rheinmetall AG – Geschichte und Tradition in einem sich wandelnden Konzern, in: Archiv und Wirtschaft. Zeitschrift für das Archivwesen der Wirtschaft, Heft 1, 2004, S. 32 – 36

Leitzbach, Christian: Das Archiv der Rheinmetall AG und seine Bestände, in: Archiv und Wirtschaft, hrsg. von der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare e.V., Heft 2, 1999, S 57 – 69

Zugang zum Archiv:

Das Zentralarchiv der Rheinmetall AG befindet sich in 42781 Haan/Rheinland, Memeler Str. 26..Die Benutzung ist nach vorheriger Genehmigung durch die Abt. Öffentlichkeitsarbeit der Rheinmetall AG möglich.

Aktenbestände für Forschungsvorhaben:

- Wiederbewaffnung der Bundesrepublik Deutschland seit 1955/56

- Entwicklung der Waffentechnik im Bereich der Luftabwehr, Schwerpunkt Bewaffnung im Kaliberbereich 2 cm bis 15 cm

- Technische Entwicklung zur Reduzierung der Schadstoffaustöße im Automobilbereich

- Vergasertechnik und Motorenbau, Konkurrenz zur Einspritzung

- Zwangsarbeit während des Dritten Reiches

- Kartellrecht am Beispiel der WMF AG