Archivinformationen - Montanhistorisches Dokumentationszentrum/Bergbau-Archiv Bochum

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Dr. Michael Farrenkopf
Strasse Am Bergbaumuseum 28
Postleitzahl, Ort 44791 Bochum
Land Deutschland
Telefon 0049 234 58 77 154
Fax 0049 234 58 77 111
E-Mail michael.farrenkopf@bergbaumuseum.de
 
Details:
Unternehmen Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Erfasster Zeitraum von: 1650 bis: 2016
Branchen Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden, Energieversorgung, Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung, Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen, Gesundheits- und Sozialwesen, Kokerei und Mineralölverarbeitung, Herstellung von chemischen Erzeugnissen, Metallerzeugung und -bearbeitung, Gießereien, Herstellung von Metallerzeugnissen, Herstellung von elektrischen Ausrüstungen, Maschinenbau
Internet http://www.archive.nrw.de
Online Recherche http://www.montandok.de
Aktualisiert am 07.02.2016

Inhalt:

Das Bergbau-Archiv Bochum wurde am 1. Juli 1969 als zentrales Historisches Archiv des Bergbaus in der Bundesrepublik Deutschland gegründet. Hintergrund war die seit Ende der 1950er Jahre anhaltende Schrumpfung des deutschen Bergbaus. Gründer und bis heute aktive Träger des Bergbau-Archivs sind die DMT-Gesellschaft für Lehre und Bildung mbH (ehemals Westfälische Berggewerkschaftskasse), die Wirtschaftsvereinigung Bergbau e.V., Berlin, sowie der Gesamtverband Steinkohle e.V., Herne. Das Bergbau-Archiv ist integraler Bestandteil des Deutschen Bergbau-Museums Bochum (DBM) als einem der Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft. Innerhalb des DBM ist das Bergbau-Archiv seit 2001 mit den Musealen Sammlungen und der Bibliothek/Fotothek im Montanhistorischen Dokumentationszentrum (montan.dok) vereinigt.

Das montan.dok/Bergbau-Archiv verwahrt Schriftgut, Fotos und Filme sowie weiteres Dokumentationsgut von Unternehmen, Zechen, Verbänden und Privatpersonen des deutschen Bergbaus. Seine Überlieferung liefert Informationen für vielfältige Fragen der Montanhistorie sowie der allgemeinen Wirtschafts-, Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte. Das montan.dok/Bergbau-Archiv dient zudem als Dokumentations- und Informationsstelle zu allen Fragen der industriellen Bergbaugeschichte und leistet eigene Forschungsaktivitäten in diesem Bereich.

Beständegruppen:
- Konzerne/Unternehmen (Erzbergbau; Steinkohlenbergbau; Braunkohlenbergbau; Kalibergbau; Bergbau-Zulieferindustrie)
- Verbände und Organisationen
- Vor- und Nachlässe
- Spezialsammlungen (z. B. Plakate, Filme, künstlerische Darstellungen, Notgeld)

Literatur zum Archiv:

- Evelyn Kroker (Bearb.): Das Bergbau-Archiv und seine Bestände, Bochum 2001.
- Michael Farrenkopf: Wissenstransfer am Beispiel eines Branchenarchivs: das Bergbau-Archiv Bochum, in: Archiv und Wirtschaft, 36. Jg., 2003, S. 12-21.
- Michael Farrenkopf: Das Bergbau-Archiv beim Deutschen Bergbau-Museum Bochum - Quellen für eine Technikgeschichte des Bergbaus, in: Manfred Rasch/Dietmar Bleidick (Hrsg.): Technikgeschichte im Ruhrgebiet - Technikgeschichte für das Ruhrgebiet, Essen 2004, S. 39-54.
- Michael Farrenkopf: Bergbau-Archiv und montan.dok. Dokumentation, Service und Forschung zur industriellen Montangeschichte, in: Rainer Slotta (Hrsg.): 75 Jahre Deutsches Bergbau-Museum Bochum (1930 bis 2005). Vom Wachsen und Werden eines Museums, Bd. 1, Bochum 2005, S. 173-240.
- Michael Farrenkopf: Mythos Kohle. Der Ruhrbergbau in historischen Fotografien aus dem Bergbau-Archiv Bochum, Münster 2009.

Das montan.dok/Bergbau-Archiv gibt regelmäßig einen Newsletter "montan.dok-news" sowie eine eigene Reihe "Schriften des Bergbau-Archivs" heraus; derzeit umfasst diese 30 eigenständige Veröffentlichungen. Informationen zur Schriftenreihe sowie zu aktuellen Forschungsprojekten und Veranstaltungen erhalten Sie unter den genannten Internet-Adressen sowie unter http://www.bergbaumuseum.de. Die montan.dok-news stehen zum Download unter http://www.bergbaumuseum.de/index.php/de/montan-dok

Zugang zum Archiv:

Das montan.dok/Bergbau-Archiv ist öffentlich ohne Benutzungsgebühr nur nach vorheriger Anmeldung zugänglich.

Öffnungszeiten:
Mo. – Do. 08.30 – 16.00 Uhr
Fr. 08.30 – 14.00 Uhr