Archivinformationen - Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Björn Berghausen
Strasse Eichborndamm 167, Haus 42
Postleitzahl, Ort 13403 Berlin
Land Deutschland
Telefon 0049 30 41190698
Fax 0049 30 41190699
E-Mail mail@bb-wa.de
 
Details:
Unternehmen Berlin-Brandenburgisches Wirtschaftsarchiv e.V.
Erfasster Zeitraum von: 1800 bis: 2013
Branchen Land- und Forstwirtschaft, Fischerei, Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden, Wasserversorgung; Abwasser- und Abfallentsorgung, Handel, Instandhaltung und Reparatur von Kraftfahrzeugen, Gastgewerbe, Grundstücks- und Wohnungswesen, Erbringung von freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen, Erbringung von sonstigen wirtschaflichen Dienstleistungen, Gesundheits- und Sozialwesen, Kunst, Unterhaltung und Erholung, Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus, Herstellung von Druckerzeugnissen; Vervielfältigung von bespielten Ton-, Bild- und Datenträgern, Kokerei und Mineralölverarbeitung, Metallerzeugung und -bearbeitung, Herstellung von Metallerzeugnissen, Maschinenbau, Maschinenbau, Reparatur und Installation von Maschinen und Ausrüstungen
Internet http://www.bb-wa.de
Online Recherche nein
Aktualisiert am 15.11.2013

Inhalt:

Das Archiv hält etwa 1.400 lfm. Akten, vor allem Unterlagen der verschiedenen Kammern und Unternehmensarchive Berliner Unternehmen. Teil des BBWA ist das Forschungsarchiv Flick, das im Rahmen eines Forschungsprojektes an der Friedrich-Schiller-Universität Jena entstanden und teilweise zugänglich ist.

Die Bibliothek enthält unter anderem die Bestände der Deutschen Weltwirtschaftlichen Gesellschaft e.V. und die vollständigen Berichte des „Vereins zur Beförderung des Gewerbfleißes in Preußen“.

Literatur zum Archiv:

Klaus Dettmer, Björn Berghausen: Auf dem Weg zu einem Berliner Wirtschaftsarchiv. In: Archiv und Wirtschaft, 42. Jahrgang (2009), Heft 2, S. 59-65

Zugang zum Archiv:

Das Berlin-Brandenburgische Wirtschaftsarchiv e.V. (BBWA) ist ein öffentlich zugängliches Archiv, dessen Bestände und Sammlungen unter Wahrung der gesetzlich vorgeschriebenen oder von den Eigentümern gewünschten Schutzfristen für wissenschaftliche Forschungsvorhaben oder andere Recherchen eingesehen werden können.

Bitte vereinbaren Sie einen Termin