Archivinformationen - Konzernarchiv der Henkel AG & Co KGaA

Kontakt:
Ansprechpartner Herr Benjamin Obermüller
Strasse Henkelstr. 67
Postleitzahl, Ort 40589 Düsseldorf
Land Deutschland
Telefon +49 211 797-2431
Fax +49 211 798-10078
E-Mail benjamin.obermueller@henkel.com
 
Details:
Unternehmen Henkel AG & Co. KGaA
Erfasster Zeitraum von: 1848 bis: 2016
Branchen Herstellung von chemischen Erzeugnissen
Internet http://www.henkel.com
Online Recherche nein
Aktualisiert am 29.04.2016

Inhalt:

Das Konzernarchiv Henkel dokumentiert die Unternehmens-, Marken- und Familiengeschichte und ist der Service-Dienstleister für historische Informationen über das 1876 gegründete Unternehmen. Die Anfänge des Henkel-Archivs reichen bis in das Jahr 1910 zurück, als mit der Sammlung von firmengeschichtlichen Unterlagen und Erinnerungsstücken begonnen wurde. Das heutige Konzernarchiv Henkel berät und unterstützt die Mitarbeiter von Henkel sowie externe Interessenten mit berechtigtem Nutzungsinteresse.
Die Bestände des Konzernarchivs umfassen rund 9,5 Kilometer Archivgut. Neben Akten, Urkunden und Publikationen gehören dazu AV-Medien, Produkte, Werbemittel, Plakate, Emaille-Schilder sowie Sammlungen und Museumsgut.
Im Medienarchiv werden Werbefilme/Werbespots und Industriefilme archiviert. Derzeit befinden sich ca. 22.000 Einheiten in den Beständen.
Die Schriftenreihe des Henkel-Konzernarchivs informiert in bisher 28 Bänden und sechs Sonderbänden über ausgesuchte Fragestellungen der Unternehmens- und Markengeschichte.

Literatur zum Archiv:

Benjamin Obermüller: "Der Bestand Schwarzkopf im Konzernarchiv Henkel", in: Archiv und Wirtschaft 4 (2015), S. 156-164.

Wolfgang Zengerling: "Wie ein Freund" - Vom Werksarchiv zum Konzernarchiv Henkel, in: Archiv und Wirtschaft 4 (2003), S. 173-177.

Wolfgang Bügel, "Massenschriftgut im Werksarchiv Henkel," in: Archiv und Wirtschaft 2 (1991), S. 59-61.

Zugang zum Archiv:

Eine Benutzung des Archivs ist auf schriftliche Anfrage und nach Terminabsprache möglich